Startseite
  Über...
  Archiv
  Was ist Borderline?
  Selbstschädigendes Verhalten
  Dialektisch behaviorale Therapie - DBT
  Was ein Borderliner lernen sollte
  Achtsamkeit
  Notfallkoffer nach der DBT
  Emotionale Misshandlung
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    anele

   
    noellecatherine

   
    zuckertopfkind

   
    eskimoherz

   
    dreaming.loud

    - mehr Freunde



http://myblog.de/borderlinedestiny

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kein Licht am Ende des Tunnels...

Ich bin am Ende. Total am Ende. Ich weiß einfach nicht mehr wie es weitergehen soll. Ich stecke in tiefen Depressionen, die mich an allem hindern. Das einzige was ich noch auf die Reihe ist das Fressen...Ich vegetiere vor mich hin und bin verzweifelt. Ich kann nicht an die Zukunft denke, nur an das, was ich als nächstes verschlingen werde. Mein Kopf plant meinen Tod, doch mein Körper ist psychisch (ja, psychisch nicht physisch!) zu schwach. Wie froh wäre ich, wenn es aufhören würde, aber wie wenn ich nicht mal die Kraft habe mir was anzutun. Kein SvV oder sonstiges selbstschädigendes Verhalten. Nur fressen, rumliegen, schlafen, fernsehen und Internet. Mehr bekomme ich nicht hin. Ich sollte mich endlich arbeitslos melden, da mir sonst das Kindergeld gestrichen wird und ich jetzt sowieso am Limit lebe...Ich kriege es aber nicht auf die Reihe in den Bus zu steigen um zum Arbeitsamt zu fahren...Mein Freund nervt mich auch schon die ganze Zeit und ist übelst genervt wegen meiner extremen Depressivität. Wir streiten nur noch und es ist für uns beide einfach nur noch belastend...
Wie soll es nur weitergehen? Wenn ich es wenigstens schaffen würde mich umzubringen...

27.4.11 18:18
 


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


isa / Website (27.4.11 18:26)
denk bitte nicht sowas!

du machst grad wirklich ne scheiß zeit durch, grad passiert bei dir sooo viel müll...das tut mir wirklich leid!

aber ich bin sicher, dass du darausfinden und neu beginnen kannst!!!

gib dich bitte nicht auf!


Psychotikus / Website (27.4.11 20:19)
ich würd dir wirklich gern irgendwie helfen. die traurige wahrheit ist aber leider das dir keiner helfen kann. Außer dein Psychiater halt wenn er dich schnellstmöglich inne klinik bringt... die sich dann auch ums kindergeld kümmern können. ich erkenne mich grad gut in deiner lage wieder... so gings mir auch vor jahren... aber geholfen hat mir damals auch nur der suizid.


Psychotikus / Website (27.4.11 20:21)
wenn du willst kannste mir ja ne icq nummer geben... dann schreib ich dich ma an... falls du sowas hast


Freya / Website (27.4.11 20:48)
Hey...
Ich weiß nicht wirklich was ich sagen soll, will nur ein paar liebe Worte da lassen.
Klinik halte ich auch für die beste Idee, denn im Endeffekt kannst du dir nur selber helfen und eine gute Klinik ist der beste und sicherste Rahemn dafür.
Ich schick dir ganz viel Kraft,
~Freya


ella / Website (27.4.11 23:47)
Ich bin schon 18, nur in der Zeit in der Klinik war ich es noch nichts.
Mir geht es genauso wie dir. Manchmal denke ich, so krank kann ich doch nicht sein, das bilde ich mir alles ein. Aber manchmal denke ich, ich wäre sowas von gestört...
Mir geht es auch nicht darum, dass man mir doch endlich die Diagnose BL geben soll. Die Diagnose ist mir egal, hauptsache mir geht es irgendwann wieder gut. Andererseits will ich auch wissen womit ich es zu tun habe.
Ich mache im Moment auch eine scheiß Phase durch und ich wünsche dir viel Kraft, dass du wieder auf die Beine kommst. Lg


Andreas / Website (28.4.11 07:40)
Hallo Du, wenn du so tief in diesem Loch steckst brauchst du ganz dringend Hilfe. Es ist allein nicht zu schaffen da wieder herauszukommen, das ist meine eigene Erfahrung. Ich hatte Glück, ich ging zu einer - femden - Hausärztin, die mir Tabletten verschrieben hat (Cipralex) die nach 14 Tagen ganz gut geholfen haben. Ich bin nicht so der Tablettenfan, aber manchmal geht es einfach nicht anders. Magst du mal zu deinem Arzt gehen? Es ist ganz wichtig dass du dir Hilfe holst, wie die aussieht könnt ihr ja gemeinsam bestimmen und besprechen. Auch wenn es sich blöd anhört, ich weiß von meinem Absturz her wie du die fühlen musst, und das ist einfach nur schlimm. Es ist nichts dabei sich helfen zu lassen, es ist eine Krankheit gegen die man auch etwas tun kann. Diesen einen Schritt musst du einfach hinkriegen, das schaffst du auch! Wenn du magst kannst du mir gerne mailen, vielleicht finden wir ja gemeinsam einen Weg oder eine gute Idee. Gib nicht auf, OK? Liebe Grüße!


ella / Website (28.4.11 14:55)
Meine Psychologin weiß nur, dass ich Bulimie habe. Das Thema kommt aber nie zur Sprache (leider). Entweder ist das normal bei Tiefenpsychologen oder sie nimmt das Thema nciht ernst. Sie hilft mir leider auch nicht richtig. Sie gibt nie Tipps oder sagt mir wie ich etwas besser machen könnte.
Ich würde sie ja anrufen, aber ich denke dann immer dass ich das alleine schaffen muss und keine Hilfe annehmen darf. Ganz komisch, verstehe ich selber nicht :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung